Pensionierung – Verabschiedung von Irene Gläser

Bei einigen Lehrern ist der Beruf in der Tat „Berufung“. Bei dir auf jeden Fall. Lehrplänen, Sparmaßnahmen und politischen Experimenten zum Trotz hast du Menschen gebildet. Du hast viele Schülerinnen und Schüler geführt und geprägt, hast Werte gefestigt und hast die Kinder zu selbständigen, kompetenten, urteilsfähigen Menschen begleitet. Wenn so ein Exemplar von Lehrerin in Pension geht, ist das ein schwarzer Tag für Schüler und uns Kollegen, auch wenn wir dir das gönnen.

Schwarz sollst du uns aber nicht in Erinnerung bleiben, nein farbig! Du hast Farbe zu uns gebracht, und zwar nicht so fade Pastelltöne, sondern knallige, leuchtende, manchmal sogar grelle Farben. Diese Farben waren nicht nur äusserlich, sondern auch innerlich sicht- und spürbar.

Als Lehrerin ist es von enormem Vorteil, Qualitäten eines Stehaufmännchens zu beweisen. Und dass du Irene solche Qualitäten hast, ist unbestritten. Ich denke an die verschiedenen Arbeitsbereiche, -stufen, Kinder, Erwachsene, verschiedene Arbeitsorte mit ganz unterschiedlichen Menschen und eben zuletzt bei uns an der Kreisschule Bünz in Besenbüren.

Nichts brachte dich aus der Ruhe, nichts brachte deine Überzeugungen ins Wanken!

Die Vorbereitung für den Unterricht war deine Leidenschaft, so warst du viel und lange im Schulhaus. Wochenende lang brütetest du über Plänen, korrigiertest und präpariertest Unterrichtssequenzen. Jetzt bereitest du dich für andere Dinge vor, wie z.B. für fürs Gärtli, für s‘ Hundli und vieles mehr. Geniesse es!

Du hast unsere Schule, unser Schulhaus mit deiner bunten Art bereichert. Immer zu Gunsten der Kinder.

Wir Kolleginnen und Kollegen der Kreisschule Bünz als deine Begleiter für die letzten vier Berufsjahre bedanken uns bei dir für deine Farben, freuen uns für dich und wünschen dir von Herzen alles Gute.

Und darum sagen wir: „Auf Wiedersehen!“

Andreas Hess

Schulreise 4. Klasse

Wir fuhren mit dem Fahrrad der Bünz entlang. Von der Quelle oberhalb von Muri bis nach Möriken und haben dort gezeltet. Es war anstrengend so weit zu fahren. Es war ein tolles Gefühl als wir ankamen, zur Überraschung bekamen wir noch ein Eis.

Unterhalb des Zeltplatzes hatte es eine Feuerstelle, diese lag an der Bünz. In der Bünz hatte es einen Weg im Wasser und vorne so eine Art Loch, ein bisschen wie ein kleiner See. Ich fand toll, dass die Bünz direkt neben uns war und wir gut baden konnten. Bei einem Bauer in der Nähe konnten wir auf die Toilette und Wasser auffüllen. Es war toll beim Kochen zu helfen.

Gegen die Mädchen haben wir noch Ninja Warrior gespielt. Wir hatten genug Freizeit um zu Spielen.

Die Nacht war sehr nass, aber trotzdem war es ein toller Ausflug.

Vielen Dank allen, die bereit waren uns in irgendeiner Form zu helfen.

Für die 4.Klasse Livio

Schulhaus Bünzen
Lehrerzimmer: 056 666 11 10
Kindergarten: 056 666 15 23
Hauswart: 056 666 38 60
   oder Natel 079 585 71 19
Schulhaus Besenbüren
Lehrerzimmer: 056 666 31 60
Kindergarten: 056 666 25 45
Hauswartin: 056 666 23 47
   oder Natel 079 769 30 28